image_innen

Die Fehlsichtigkeit

Das »ideale Auge« ist eher die Ausnahme. Bei einem fehlsichtigen Auge treffen die Lichtstrahlen nicht gemeinsam auf der Netzhaut auf – man sieht unscharf. Mit einer Brille oder Kontaktlinsen kann dies
im Regelfall korrigiert und die Sehleistung verbessert werden.

Die häufigsten Arten von Fehlsichtigkeit: Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit.


 

» Kurzsichtigkeit | MyopieDarstellung Kurzsichtigkeit

Im Auge werden die Lichtstrahlen so gebrochen, dass das scharfe Bild vor und nicht wie es sein soll auf der Netzhaut liegt. Entfernte Gegenstände werden unscharf gesehen.

Korrektion
Eine Minuslinse korrigiert die einfallenden Lichtstrahlen so, dass das scharfe Bild auf der Netzhaut liegt. Man sieht wieder scharf.


» Weitsichtigkeit | Hyperopie

darstellung WeitsichtigkeitIm Auge werden die Lichtstrahlen so gebrochen, dass das scharfe Bild hinter der Netzhaut liegt.
Das Auge versucht die Übersichtigkeit (im Volksmund: Weitsichtigkeit) durch ständiges Scharfstellen der Augenlinse auszugleichen. Mögliche Auswirkungen: unscharfes Sehen vor allem in der Nähe und durch die Anstrengung schnelles Ermüden der Augen.

Korrektion
Eine Pluslinse verlegt das Bild auf die Netzhaut.

<<< Zurück